Warum Sie unbedingt einen originalgetreuen und hochwertigen Dummy für Ihr Produkt benötigen

Februar 9, 2021 | Packaging

Eine Idee ist nur so gut wie ihre erfolgreiche Umsetzung – das gilt auch für die Entwicklung von Deos, Shampoos oder Haarsprays. Wussten Sie, dass 70 Prozent aller Kaufentscheidungen am Regal getroffen werden? Das Erste, was der Kunde im Laden sieht, ist die Verpackung. Sie ist die Visitenkarte des Produkts und hat unter anderem den Zweck, zu verkaufen. Verpackungen sind also die besten Verkäufer Ihrer Marken und Produkte. Ein herausragender Verpackungsauftritt kann entscheidende Kaufimpulse bei Kunden generieren.

Ist das Produkt entwickelt, sollte man sich ebenso viele Gedanken zur Verpackung machen – denn sie soll eine Zielgruppe ansprechen und zu einem Kauf bewegen.

Am Anfang steht das Design. Doch wie soll es überhaupt aussehen? Welche Botschaft soll transportiert werden? Was mag die Zielgruppe? Und es stellen sich noch mehr Fragen: Passt die Verpackung überhaupt zu meinem Produkt? Wie ist die äußere Beschaffenheit? Treffen Optik und Haptik die Vorstellungen? Wie riecht das Material, liegt die Verpackung gut in der Hand? Wird die Ware optimal präsentiert? Wie sieht das Produkt neben der Konkurrenz aus? Ist die konzipierte Lösung plausibel? All dies kann man nicht an einer Konstruktionszeichnung prüfen, dafür braucht man ein hochwertiges Verpackungsmuster bzw. einen Dummy.

In Wörterbüchern führt der Dummy ein kümmerliches Dasein. Neben der „menschenähnlichen Testpuppe“ wird er auch schon mal als „Attrappe“ bezeichnet. Dabei ist ein Dummy wesentlich vielseitiger.

Am dreidimensionalen realen Ergebnis können Sie Qualität und Haptik erleben und entscheiden, ob die ideale Lösung gefunden ist oder Änderungen vorgenommen werden sollen. Eventuell wollen Sie Ihr neues Produkt auch schon präsentieren, bevor es auf dem Markt ist, oder Sie planen einen TV-Dreh oder ein Shooting. Mit einem Dummy ist dies noch vor Produktionsbeginn möglich. Der Dummy vermittelt bereits einen sehr realistischen Eindruck davon, wie das fertige Produkt aussehen wird. Sind noch Korrekturen nötig, lassen sie sich in diesem Stadium noch problemlos durchführen. So können sowohl Druckmotive als auch die gewünschte Farbgestaltung noch angepasst werden. Erfüllt der Dummy nicht die gewünschte Funktion, lassen sich auch in diesem Produktionsstadium noch Änderungen vornehmen. Mit einem Dummy vermeidet man, eine große Anzahl Werbeträger in die Produktion zu geben und erst hinterher Fehler festzustellen. Die Arbeit mit Dummys gehört daher in der Produktion von Verpackungsmaterialien und Werbeträgern zum Standard.

Wie entsteht ein Dummy?

Ein Dummy ist in den meisten Fällen keine Reproduktion von vorhandenen Dingen. Er entsteht wie eine Skulptur aus einem unbearbeiteten Material. Am Anfang steht erst einmal die Idee. Ist diese gefunden, durchläuft das Projekt einige Prozesse der Druckvorstufe: Layout, Reinzeichnung, Bildbearbeitung, Datenmanagement, Retusche, Colormanagement, Satz/Lektorat/Typografie, Druck. Besonders im Bereich Druck gibt es viele verschiedene Methoden. Je nach Produkt: Digitaldruck, Offsetdruck, Großformatdruck, Siebdruck, Plotten, Stanzen, 3D-Druck, High-End-Proofing, Druckveredelung usw. Die Farben können transparent oder deckend, pastellfarben oder voller Leuchtkraft sein, sie haben Perl- oder Metalleffekte, sind glänzend oder überzeugen mit mattem Finish.

Es sind einige Fachkräfte an einem Projekt beteiligt, die für ein originalgetreues Ergebnis sorgen. Von der ersten Idee bis zum fertigen Dummy kann es ein paar Tage bis Monate dauern. Sind alle nötigen Informationen und Materialien vorhanden, werden sie in der sogenannten Verpackungstechnik verarbeitet und in Handarbeit zusammengefügt. Egal ob Faltschachteln, Rub-ons, Etiketten, Displays, oder 3D-Prints. Je genauer ein Kundenbriefing ist, umso exakter können die Wünsche umgesetzt werden.

Im Idealfall ist kein Unterschied zum Original zu sehen oder der Dummy ist sogar noch besser als das echte Produkt. Der Dummybauer hat sein Ziel erreicht, wenn man zum Beispiel in gutem Glauben genussvoll in eine Praline beißt, obwohl es ein Dummy aus Kunststoff ist.

Sie benötigen einen hochwertigen Dummy?
Hier entlang: lsd.de

Share This